Werkstattkonzert Nr. 2 - "Spectaculum alpinum"

Haltet den Dieb! Vom Volkslied und Kunstlied im 18. Jahrhundert - mit Monika Drasch, Ulrike Zöller, Johanna Soller und Sebastian Myrus - Live-vor-Ort oder im Live-Stream - am Donnerstag, 17. Februar 2022, 20 Uhr

Ort

Termine
Do, 17.02.2022, 20:00 Uhr

"Spectaculum alpinum"

Haltet den Dieb! Vom Volkslied und Kunstlied im 18. Jahrhundert

Ulrike Zöller – Sprecherin und Texte
Sebastian Myrus – Bariton
Johanna Soller – Hammerflügel
Monika Drasch – Sängerin, Instrumente

Donnerstag, 17. Februar 2022 um 20 Uhr

Live-vor-Ort oder im Live-Stream
Tickets unter www.streemy.de

Programm:
Warum ist das Ideal des alpenländischen Volkslieds ein schottischer Popsong? Warum hat W. A. Mozart von sich selbst abgeschrieben? Und: Haben mutige Alpenländler Menuette und Kunstlieder heimlich aus den Palästen entführt und in die Wirtsstuben getragen? Weit über Bayern hinaus ist Monika Drasch bekannt als kreative Musikerin, Sängerin und Bühnenkünstlerin und verfügt über eine große musikalische Palette von subversiven Liedern bis zu handfesten Jodlern und sensitiven Gesängen zwischen Renaissance und Romantik. Mit der Allroundmusikerin Johanna Soller an Hammerklavier, Cembalo und als Sängerin sowie mit dem Bariton Sebastian Myrus sorgen zwei kreative und flexible Persönlichkeiten für eine anregende klangliche Mischung zwischen den Musikwelten. Die Kulturwissenschaftlerin und Radiofrau Ulrike Zöller ergänzt die „Diebesgut“-Klänge durch Geschichten und Anekdoten.

 
 
 

© Greifenberger Institut für Musikinstrumentenkunde | info@greifenberger-institut.de