Institut

institut

Wer sind wir?
Wo kommen wir her?
Wo wollen wir hin?
Erfahren Sie mehr über uns und unsere Arbeit!

Institut

forschungsnachbau

Auf den Spuren des Originals bilden wir mit historischen Werkzeugen und Methoden die Objekte so exakt wie möglich nach.


Institut

forschung und dokumentation

Zur ausführlichen Dokumentation und Erstellung von Plänen als Vorlage für den wissenschaftlichen Nachbau erforschen wir die Instrumente bis ins kleinste Detail.

 
Drasch Danes Manukyan

werkstattkonzert

Aufg'spuit und g'sunga umara 1800
Musik und Texte, klassisch und im Volkston

Monika Drasch
Martin Danes & Varvara Manukyan

Sonntag, den 21.07.2024 um 17:00 Uhr 
  

Institut

museum

Entdecken Sie besaitete Tasteninstrumente im Original und deren wissenschaftliche Nachbauten in der Ausstellung oder in dem virtuellen Museum.
Regelmäßig bieten wir Führungen an.
 

Wissensvermittung im Theater des Wissens

wissensvermittlung

In unserer umfassenden Biblio- und Mediathek finden Sie vielfältige Antworten zu den Instrumenten im Kontext ihrer jeweiligen Entstehungszeit.
Zu ausgewählten Themen bieten wir Kurse an.

 
 
 

 
 

unsere forschungsnachbauten

Gregor Deiß, 1815
wissenschaftliche Rekonstruktion eines Hammerflügels
Süddeutsch (J. A. Stein-Schule, ca. 1780)
wissenschaftliche Rekonstruktion eines Hammerflügels
Anton Walter, ca. 1782
wissenschaftliche Rekonstruktion eines Hammerflügels
Süddeutsch (Franz Jacob Späth, ca. 1770)
wissenschaftliche Rekonstruktion eines Hammerflügels
J. H. Silbermann, 1767
wissenschaftliche Rekonstruktion eines Querspinetts im Rahmen der Ausbildung
 
 
 
 

 
 

© Greifenberger Institut für Musikinstrumentenkunde | info@gimk.org