Was sonst so passiert...


Leider können wir momentan aufgrund der Corona-Situation keine Werkstattkonzerte veranstalten. Wir hoffen Sie bald wieder begrüßen zu können!

Unsere eigentliche Arbeit an den Instrumenten geht aber weiter:

In unserer Bildergalerie können sie einen Einblick in unseren Arbeitsalltag erhalten.



_________________________________________


Sonntag, den  06. Dezember 2020, 20:00 Uhr

„Von der bildenden Nachahmung des Schönen“

Zum Ende dieses seltsamen Jahres 2020 mit allen seinen Einschränkungen und Lockdowns konnten wir Ihnen noch eine Überraschung bieten: 

Wir versuchten uns an einem Werkstattkonzert per Stream!

Die Pianistin und Cembalistin Varvara Manukyan, die Sie bereits öfter in unseren Werkstattkonzerten erleben konnten, hat zufällig Tom Zweck von Streemy.de kennen gelernt und ihn gleich für ein Konzert mit den

Französischen Suiten (BWV 812-814) von Johann Sebastian Bach

auf einem in unserer Werkstatt entstandenen Cembalo (Christian Vater, Hannover 1736) engagieren können.

 


_________________________________________ 


Samstag, den  21. November 2020, 11:00 Uhr

International Early Music Summit

"Keeping the past playable: the mechanics of historic semimobile keyboard instruments"

Programm auf der Homepage des "Early Music Summit"

EMD Logo


_________________________________________


Freitag, den  28. August 2020, 20:00 Uhr, Füssen, "festival vielsaitig"

"Der Klang der Aufklärung" - Vortrag von Helmut Balk und Dr. Erich Tremmel

Flyer "festival vielsaitig"

Festival Vielsaitig


_________________________________________


Wegen des Corona-Virus ausgefallen:

Instrumental- und Gesangs-Workshop: "Indische Ragas"


_________________________________________

Eine Ehrung die uns freut!


_________________________________________


Samstag, den  01. Februar 2020, 19:30 Uhr, München, Gasteig

Konzert mit Varvara Manukyan, Katja Stuber und zwei Instrumenten aus unserer Werkstatt

 


_________________________________________


13. - 31. Januar 2020

Wir dürfen einen spanischen Praktikanten in unserer Werkstatt begrüßen: der Forstwissenschaftler José Menéndez erlernt die historischen Handwerkstechniken bei uns.

Drechseln


_________________________________________


Freitag, 10. Januar 2020

Privates Konzert der Studenten des Leopold-Mozart-Zentrums Augsburg unter der Leitung von Prof. Christoph Hammer auf unseren befundgeführten Rekonstruktionen:

"Zwei bis sechs Hände an einem bis drei Instrumenten"

Vielen Dank für einen spannenden Konzertabend in verschiedensten Konstellationen und einem gemütlichen anschließenden Beisammensein.

Konzert Studenten
 


_________________________________________


Donnerstag, 09. Januar 2020

Abschlusspräsentation des Studentenprojekts Logistik "HisProDok3" mit der Hochschule Augsburg

HisProDok3


_________________________________________


Donnerstag, 19. Dezember 2019

holländischer Besuch!

Dunya und Jurn Buisman vom "Geelvinck Muziek Musea" sind auf der Durchreise und machen bei uns einen informativen Halt.

https://www.geelvinck.nl/das-greifenberger-institut-fur-musikinstrumentenkunde/#more-53558

internationaler Besuch


_________________________________________


Mittwoch, 18. Dezember 2019

Besuch von Prof. Michael Eberth, Prof. Dr. Dorothea Hofmann und Studierenden der Hochschule für Musik und Theater München


Aus dem "Jahresbericht zum Studienjahr 2019/20" der HMTM, S.117f.:

"Besonders zu erwähnen sind außerdem zwei Exkursionen während des Wintersemesters 2019/20,die im Rahmen des Interdisziplinären Moduls stattfanden: Die erste Exkursion führte das Seminar im Dezember 2019 in das Greifenberger Institut für Musikinstrumentenkunde. Dieses hat sich der Erforschung, Dokumentation und dem Nachbau historischer Tasteninstrumente (derzeit mit dem Schwerpunkt Tasteninstrumente vor 1800) verschrieben. Der Orgelbauer Helmut Balk, Leiter und Initiator des Greifenberger Instituts, führte die Seminarteilnehmenden durch die Geschichte der Tasteninstrumente anhand der Nachbauten im Ausstellungsraum. Zahlreiche Namen wichtiger Tasteninstrumentenbaumeister fielen, die jeweils instrumentenspezifischen Mechaniken und die daraus resultierenden Spieltechniken wurden vorgestellt und konnten anschließend von den Studierenden praktisch erprobt werden. Dabei wurde deutlich, dass eine individuelle spieltechnische Einstellung für die Claviere nötig ist, um ein klanglich befriedigendes Ergebnis zu erzielen.  Danach gab Helmut Balk eine Führung durch die Institutswerkstatt und erklärte die einzelnen Schritte, die beim Nachbau eines historischen Instruments wichtig sind. Ihm und dem Institut liegt es am Herzen, dass das Wissen über historische Bauweisen und Originalklang auch an zukünftige Generationen weitergegeben wird. Deshalb ist das Greifenberger Institut sowohl Ausbildungsstätte für Instrumentenbauer*innen als auch Museum und Konzertort."

 


_________________________________________


Montag, 16. Dezember 2019

Unser neues Präsentationsmedium "MULTIframe - LE[D]UP!" für hinterleuchtete auswechselbare Bildpräsentationen in Zusammenarbeit mit "Display-Schmiede e.K."

Ausstellung


_________________________________________


Mittwoch, 4. Dezember 2019

Interne Weihnachtsfeier mit leckerem Essen, guten Gesprächen, Spaß und Musik.

Weihnachtsfeier 2019


_________________________________________


Mittwoch, 20. November 2019

Zwischenpräsentation des Projekts Logistik mit der Hochschule Augsburg

HisProDok3


_________________________________________


Mittwoch, 6. November 2019

Wir besuchen die "Staatliche Berufsfachschule für Musikinstrumentenbau Mittenwald" und erhalten Einblicke in die Schul-Werkstätten für Geigenbau, Zupfinstrumentenbau, Holz- und Blechblasinstrumentenbau.

Herzlichen Dank für die interessante Führung!

Geigenbau
Himmel voller Geigen
 


_________________________________________


7. Oktober 22. November 2019

Isabelle Viemann schreibt bei uns ihre Bachelorarbeit mit dem Titel: "Die Hammerköpfe eines Hammerflügels um 1815 von Gregor Deiß - Analyse, Dokumentation und Faksimile-Rekonstruktion". Sie studiert Konservierung und Restaurierung in der Fachrichtung Möbel- und Holzobjekte an der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst in Hildesheim.

Bachelor – Thesis:

Isabelle Viemann: Die Hammerköpfe eines Hammerflügels um 1815 von Gregor Deiß - Analyse, Dokumentation und Faksimile-Rekonstruktion

Fotografische Dokumentation


_________________________________________


7. - 25. Oktober 2019

Praktikantin Dr. Sinikka Kontio aus Finnland, Studentin des Klavierstimmens in Helsinki, lernt bei uns mehr über historische Tasteninstrumente und Arbeitsweisen.

Drechseln an der Fußdrechselbank


_________________________________________


Mittwoch, 23. Oktober 2019

Besuch durch die Cembalistin und Pianistin Ella Sevskaya und den britischen Organisten und Cembalisten Christopher Stembridge in unserer Werkstatt

Stembridge


_________________________________________


Sonntag, den 20. Oktober 2019, 18 Uhr, Studio Rose, Schondorf

Konzert mit Wulfin Lieske an der Gitarre:

Bühnenmusik für THE MAGIC FOUR von Milan Sladek und weitere Eigenkompositionen


Im Rahmen der Ausstellung "Heinz Rose - Mythologische Bilder - von der Zeichnung zum Werk"

Studio Rose - Wulfin Lieske


_________________________________________


Mittwoch, 16. Oktober 2019

Besuch der neuen Studenten unseres Navision-Projektes der Hochschule Augsburg in unserer Werkstatt


_________________________________________


Freitag, 11. Oktober 2019

Internes musikwissenschaftliches Seminar durch PD Dr. Erich Tremmel für unser Werkstattteam

Musikwissenschaftliches Seminar


_________________________________________


Donnerstag, 10. Oktober 2019

Besuch der Oberstufe des Gymnasiums Wertingen in unserer Werkstatt


_________________________________________


Freitag, den 04. Oktober 2019, 18 Uhr, Studio Rose, Schondorf

Musikalische Umrahmung der Vernissage zur Ausstellung "Heinz Rose - Mythologische Bilder - von der Zeichnung zum Werk" durch Varvara Manukyan mit einem Silbermann-Querspinett aus unserer Werkstatt

Studio Rose - Varvara Manukyan


_________________________________________


Donnerstag 04. Juli 2019, 19.30 Uhr, Kaiserin Elisabeth Museum, Possenhofen

Konzert mit Varvara Manukyan und einem Silbermann-Querspinett aus unserer Werkstatt

Artikel in der Süddeutschen Zeitung: http://sz.de/1.4515165

Konzert Manukyan Possenhofen


_________________________________________


29. Mai - 1. Juni 2019, Jahreshauptversammlung des Bund deutscher Klavierbauer

Präsentation ihrer Nachbauten des Silbermann-Querspinetts durch Éva Szabó und Anke Hondelmann vor den intessierten Kollegen

Vortrag


_________________________________________


Sonntag, den 26. Mai 2019, 19 Uhr, München, Gasteig

Konzert mit Varvara Manukyan, Michael Eberth und zwei Cembali aus unserer Werkstatt

 


_________________________________________


Samstag, den 09. Februar 2019, 19.30, München, Gasteig

Konzert mit Varvara Manukyan und zwei Hammerflügeln aus unserer Werkstatt

 


_________________________________________


11. Januar und 08. Februar 2019

Besuche von Studenten des Leopold-Mozart-Zentrums Augsburg

Arbeit mit der Mulitimediaanwendung „Mechanik der Poesie I: Historische Tasteninstrumente des 15. - 19. Jahrhunderts“
Besichtigung der Sammlung
 


_________________________________________


21. November 2018

Abschlusspräsentation des Projekts "Test der Implementierung eines Dokumentations-Tools (Microsoft Dynamics Navision) am GIMK"

Navision Abschlusspraesentation
Navision Abschlusspraesentation
 


_________________________________________


11. Oktober 2018

Besuch der Oberstufe des Gymnasiums Wertingen in unserer Werkstatt

Besuch Gymnasium Wertingen


_________________________________________


12. Juni 2018

Besuch der Staatlichen Geigenbaufachschule aus Mittenwald in unserer Werkstatt

Besuch Geigenbauschule Mittenwald


_________________________________________


10. Mai 2018

1. Internationales Johann-Andreas-Stein Symposium in Augsburg

Flyer Stein-Symposium Augsburg
Stein-Symposium Flügel


_________________________________________


25. Oktober 2017

Besuch der Klavierbau-Auszubildenden der Oscar-Walcker-Schule Ludwigsburg

Besuch OWS
Besuch OWS
 
 
 
 

© Greifenberger Institut für Musikinstrumentenkunde | info@greifenberger-institut.de